Ja zu einem starken, sozialen und solidarischen Europa ohne Grenzen.

23.06.2017 in Aktuelles

Reginas Woche 25/2017

Ja sagen zu Europa, Vorbereitungen auf die kommende Landtagswoche, Abschiednehmen vom Kabinett Albig und abwechslungsreiche Termine im Wahlkreis: Das war meine Woche.

Gruppenbild mit Sparkassenvorstand und Abgeordneten

16.06.2017 in Aktuelles

Reginas Woche 24/2017

In dieser Woche ist schon wieder fast alles seinen gewohnten Gremiengang gegangen.

09.06.2017 in Aktuelles

Reginas Woche 23/2017

Morgens Konstituierung, abends Wahlnachlese:

So liefen meine Arbeitstage dieser Woche ab.

03.06.2017 in Aktuelles

Reginas Woche 22/2017

Noch ist so etwas wie "Übergangszeit" zwischen Landtagswahl und Konstituierung des neuen Landtags in der kommenden Woche. Meine Arbeitstage sind augenblicklich geprägt von viel Sortieren und Vorbereiten, und noch sind nicht alle Termine geregelt. Der letzte Freitag war für mich (wie bestimmt auch für viele von euch) ein „Brückentag“.

Heute deshalb ein Rückblick auf gleich zwei Wochen.

19.05.2017 in Aktuelles

"Reginas Woche" - 20/2017

In der Woche 2 nach der Landtagswahl gibt es natürlich wieder einiges zu berichten!

Ihr habt selbstverständlich alle in den Medien verfolgt, dass in unserer Partei eine muntere Debatte um die richtigen Schlussfolgerungen und (leider!) auch unser Personal begonnen hat.

Dabei hat der Landesparteirat am Montagabend nach der Wahl unmittelbar mit einer sehr konstruktiven Auseinandersetzung mit dem Wahlergebnis begonnen! Wohlgemerkt, begonnen. Folgetermine sind vereinbart, es ist unmöglich, die Analyse an einem einzigen Abend zu betreiben. Was im Wahlkampf besser oder anders hätte laufen können, sollen oder müssen, soll uns ja beim anstehenden Bundestagswahlkampf helfen. Da hat mir der kritisch-konstruktive Tonfall im Landesparteirat gut gefallen. Umso mehr schmerzen mich aktuell öffentliche Rücktrittsforderungen, unter anderem gegen unseren Landesvorsitzenden Ralf Stegner. Ralf ist gerade erst Ende Januar von uns mit dem Traumergebnis von 91,4 % als Landesvorsitzender bestätigt worden. Die Inhalte unseres Wahlprogramms haben wir einstimmig beschlossen. Bei aller Enttäuschung (wie enttäuscht ich selbst bin, habe ich euch gleich am Montag nach der Wahl beschrieben): Rücktrittsforderungen via Zeitung sind ganz einfach unsolidarisch!

08.05.2017 in Aktuelles

Reginas Montag am Tag nach der Wahl

Was für eine Wahlschlappe bei der gestrigen Landtagswahl!

In dieser Deutlichkeit hat das niemand kommen gesehen.

Es ist uns nicht gelungen, unsere Themen an die Wählerinnen und Wähler zu bringen. Dabei haben Umfragen uns kontinuierlich durchaus in den Themen und ihrer Bedeutung für die Menschen bestätigt. Die Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner waren zufrieden mit der Arbeit der Küstenkoalition. Aus der Schnellanalyse von Infratest-dimap für die SPD:

Plakat Regina Poersch

05.05.2017 in Aktuelles

"Reginas Woche" - 18/2017

Wir sind auf der Zielgeraden!

Diese letzte Wahlkampfwoche begann mit dem Tag der Arbeit, dem Maifeiertag am Montag. Die SPD Preetz hatte zu ihrem schon traditionellen Frühstück geladen, und ich konnte vor etwa vierzig Gästen noch einmal die Kernpunkte unseres Wahlprogramms herausstellen, natürlich auch Gute Arbeit! Von Preetz ging es für mich weiter nach Plön. Gemeinsam mit der SPD Plön/Bösdorf bin ich bei schönstem Frühlingswetter um den Schöhsee gewandert. Sehr schön war anschließend auch das gemütliche Beisammensein im Parteibüro bei einem Teller Suppe und einem Stück Kuchen.

Ministerin Britta Ernst am 5. Mai in Plön

03.05.2017 in Pressemitteilungen

Bildungsministerin Britta Ernst am Freitag am SPD-Stand

die Ministerin für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein, Britta Ernst verstärkt am Freitag, dem 5. Mai 2017 um 10 Uhr in der Lange Straße in Plön den Landtagswahlkampf der Landtagsabgeordneten und Kandidatin zur Landtagswahl, Regina Poersch.

Am Infostand der SPD Plön/Bösdorf besteht die Gelegenheit, sich  über die Bildungspolitik der SPD informieren. Gerechte Bildung, das heißt für die schleswig-holsteinischen Sozialdemokraten zum Beispiel zusätzliche Lehrkräfte, mit denen 100 % Unterrichtsversorgung erreicht wird. Die Einrichtung weiterer Jugendberufsagenturen dient dazu, dass kein Schulabgänger ohne anschließende Berufsausbildung bleibt. Jede Schule im Land soll mit Glasfaser ausgestattet werden. Aber auch die Weiterentwicklung der Schulen im bewährten Dialog und die Verbesserung der Unterrichtsqualität sind zu nennen.

Britta Ernst und Regina Poersch bieten zu diesen und anderen Themen das Gespräch in der Plöner Fußgängerzone an.

28.04.2017 in Aktuelles

"Reginas Woche" - 17/2017

In aller Kürze aus dieser Wahlkampfwoche:

Am Montag gleich zwei Diskussionsrunden ohne CDU/FDP-Beteiligung! Es zeugt nicht gerade von großer Wertschätzung, sich der Diskussion mit Schülerinnen und Schülern der Europaschule RBZ Wirtschaft in Kiel zu entziehen, die gemeinsam mit den Jungen Europäischen Föderalisten (Jugendorganisation der Europa Union) einen Projekttag zum Motto „Schleswig-Holstein, Europa und DU“ auf die Beine gestellt hatten! Das Gleiche beim Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag Kreisverband Plön in Selent: Die Plätze von CDU und FDP blieben leer, dabei ging es um wichtige Fragen der Finanzausstattung und der Zukunft des Kommunalen Finanzausgleichs!

28.04.2017 in Pressemitteilungen

Eine Erfolgsstory aus Schleswig-Holstein

Wirtschaftsminister Reinhard Meyer und Landtagsabgeordnete Regina Poersch zu Besuch
bei Firma Stöckel Söhne in Eutin

 

21.04.2017 in Aktuelles

"Reginas Woche" - 16/2017

Ich hoffe, ihr hattet ein paar schöne Feiertage zu Ostern! Für mich hat der Endspurt begonnen: Nur noch gut zwei Wochen bis zur Landtagswahl!

20.04.2017 in Aktuelles

Altenpflegeschüler* innen fordern Verbesserung in der Pflege

Ralf Stegner und Regina Poersch besuchen Altenpflegeschule in Preetz

Preetz. Alle im Raum lieben ihren zukünftigen Beruf, aber sie haben auch eine Menge Kritik: In der Altenpflege und in der Ausbildung haben sich in den vergangenen Jahren einige unerfreuliche Entwicklungen verfestigt. Die Schüler*innen der AWO-Fachschule für Altenpflege in Preetz geben den beiden SPD-Politiker*innen Ralf Stegner und Regina Poersch im Wahlkampf Forderungen und Anregungen  mit auf den Weg. Es geht vor allem um die zunehmende Kommerzialisierung eines sozialen Handlungsfeldes, die Fragen nach dem Sinn und Nutzen einer Pflegekammer, die Generalistik der Ausbildung, die in der Realität keine Entsprechung findet, und um die mangelnde finanzielle Ausstattung der Schulen.

v. l. n. r: Hans-Georg Westphal, Reinhard Sohns, Regina Poersch, Reinhard Meyer

18.04.2017 in Pressemitteilungen

Wirtschaftsminister Reinhard Meyer und Landtagsabgeordnete Regina Poersch diskutieren Inklusionshotel

Gemeinsam mit dem schleswig-holsteinischen Wirtschaftsminister Reinhard Meyer habe ich in einem Treffen mit dem Geschäftsführer von Die Ostholsteiner, Reinhard Sohns, den möglichen Bau eines Inklusionshotels in Eutin diskutiert.

16.04.2017 in Allgemein

Fröhliche Ostern!

07.04.2017 in Aktuelles

"Reginas Woche" - 14/2017

Was für eine Woche!

Montag

Vormittags als Hospitantin in der Kindertagesstätte „Kinderinsel“ des Kinderschutzbundes Eutin. Eine Aktion der Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände, die alle Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl eingeladen hatte, sich einen Tag lang in einer Kita umzusehen.

Seitdem darf ich mich Kita-Botschafterin nennen! Ich habe einen sehr spannenden Hospitationstag erlebt. In der „Kinderinsel“ gibt es keine herkömmlichen Gruppen. Sie ist eine offene, altersgemischte, inklusive Kita mit einem hoch engagierten Team. Das Konzept hat mich sehr überzeugt, und ich habe auch von Eltern entsprechende Rückmeldungen erhalte.

Richtfest Einsatztrainingszentrum der PDAFB Eutin mit Minister S. Studt, J.-P. Halbensleben (GMSH), M. Wilksen (PDAFB)

31.03.2017 in Aktuelles

"Reginas Woche" - 13/2017

Die Termine werden mehr, der Wahltermin rückt näher. Ich bemühe mich aber, euch weiter auf dem Laufenden zu halten!

Gute Nachrichten gab es in dieser Woche für die Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei auf der Eutiner Hubertushöhe: Wir konnten zusammen mit Innenminister Stefan Studt Richtfest für das neue Einsatztrainingszentrum feiern! Das Einsatztrainingszentrum ist in Schleswig-Holstein einzigartig und wurde gemeinsam von Polizei und Architekten entwickelt. Quasi jede denkbare Lage kann hier trainiert werden, von Busentführung bis Wirtshausschlägerei. Die Provisorien haben damit ein endlich Ende.

Plakat "Frauen sind wählersich"

27.03.2017 in Veranstaltungen

"Frauen sind wählerisch"

Die Eutiner Frauenrunde will die Wahlbeteiligung von 60,2 Prozent im Jahr 2012 erhöhen und das Interesse für die Landtagswahl am 7. Mai wecken.

Sie lädt deshalb

am Dienstag, 28. März, um 18 Uhr

im Restaurant L’Etoile
an der Lübecker Landstraße 36 in Eutin

zu der Diskussion „Frauen sind wählerisch“ ein.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich den Fragen der Teilnehmer:

Regina Poersch (SPD),

Tim Brockmann (CDU),

Marlies Fritzen (Grüne),

DirkMeußer (FDP),

Katjana Zunft (Linke)

und Sybilla Nitsch (SSW).

24.03.2017 in Landespolitik

Rede: Schleswig-Holstein in Europa: Mittendrin statt nur dabei!

51. Tagung des Landtags Schleswig-Holstein - 18. Wahlperiode

TOP 65: Europabericht 2016-2017 (Drs-Nr. 18/5266) (zu Protokoll)

Regina Poersch:

Liebe Frau Europaministerin, ganz herzlichen Dank für Ihren Bericht. Er gibt wie immer einen guten Überblick über die aktuellen Themenstellungen in der Europäischen Union. Mein Dank gilt allen Ressorts, die ihren Beitrag dazu geleistet haben. Ich möchte meinen Beitrag für ein Fazit nach fünf Jahren Europapolitik in der Küstenkoalition nutzen. Ich stelle fest: Diese Landesregierung hat gemeinsam mit der Küstenkoalition die Stellung Schleswig-Holsteins in Europa gestärkt.

24.03.2017 in Landespolitik

Rede: Märkte brauchen Regeln ­ nur ein fairer Handel ist erfolgreich!

51. Tagung des Landtags Schleswig-Holstein - 18. Wahlperiode

TOP 58 Transatlantisches Freihandelsabkommen CETA stoppen
(Drs-Nr. 18/4299neu, 18/5307, 18/5332)

Regina Poersch:
Wir könnten heute darüber abstimmen, ob wir Globalisierung mögen oder nicht. Wir können aber
auch inhaltlich darüber reden, wie wir den Handel mit und in der Welt gestalten wollen. Diesen
Gestaltungsanspruch hat die SPD. Wir profitieren vom internationalen Handel! Dafür ist es
wichtig, die Maßstäbe zu definieren, nach denen dieser Handel stattfinden soll! Märkte brauchen
Regeln, wenn sie den Menschen dienen und ihnen zugute kommen sollen. Die SPD und mit ihr
die Küstenkoalition hat dies in gleich drei Anträgen in dieser Wahlperiode getan.

Ministerpräsident Torsten Albig, Minderheitenbeauftragten Renate Schnack,Vertreterinnen und Vertretern der Minderheiten

24.03.2017 in Aktuelles

"Reginas Woche" - 12/2017

Die letzte Plenartagung des Schleswig-Holsteinischen Landtags in dieser Wahlperiode geht heute zu Ende.

Sie begann am Mittwoch mit einer aktuellen Stunde zur Industriepolitik

Wirtschaftsminister Reinhard Meyer hat eindrucksvoll die industriepolitischen Erfolge unserer Landesregierung beschrieben.