Reginas Woche 37/2018

Veröffentlicht am 14.09.2018 in Aktuelles

Mit dem Vorstand der EuropaUnion Plön: Dr. Eggert Jung, Carina Westermann, René Hendricks

Über die Vor- und Nachteile des Online-Buchungsportals Airbnb habe ich hier schon mehrfach berichtet. Nun bringen wir als SPD-Landtagsfraktion dazu einen konkreten Antrag in den Landtag ein:

Klare Regeln für Vermietung von Ferienunterkünften über Buchungsportale

Darin fordern wir Regeln für einen fairen Wettbewerb. Online-Buchungsportale sind eine Chance für den Schleswig-Holstein-Tourismus. Airbnb und Co. haben ihren Ursprung in der Formel  „Luftmatratze und Frühstück“ und sind heute kaum mehr wegzudenken. Das ist eine Chance für den Schleswig-Holstein-Tourismus und ausdrücklich zu begrüßen, denn es ist wichtig, dass sich der Schleswig-Holstein-Tourismus neuen Trends nicht verschließt. Online-Buchungsplattformen gehören selbstverständlich dazu. Schleswig-Holstein-Urlaub muss unbedingt im Netz auffindbar sein! 

Inzwischen vermarkten sich immer mehr Anbieter von klassischen Ferienwohnungen oder auch kleinen Hotels über diese Plattform und nutzen diesen neuen Vertriebskanal. Grenzen verschwimmen: In den Ferienorten hilft Airbnb im Kampf gegen kalte Betten. In den Städten hingegen konkurriert Airbnb vermehrt mit der Hotellerie, und es entsteht zudem eine Konkurrenz um Wohnraum und Mietpreise. Insbesondere Gäste, die früher mehrere Wochen in einem Hotel abgestiegen sind, entscheiden sich vermehrt für Airbnb-Wohnungen. Wir verzeichnen kürzere Aufenthalte, für unsere seit Jahren fantastischen Übernachtungszahlen braucht es demzufolge mehr Gäste.

Zeit, für fairen Wettbewerb ein paar Regeln aufzustellen. Vermieter, die Steuern und Abgaben ordnungsgemäß abführen und sich somit an der Finanzierung der touristischen Infrastruktur beteiligen, dürfen nicht benachteiligt werden.

 

Neben den wöchentlichen Sitzungen von Fraktionsvorstand, Landtagsfraktion, Arbeitskreis Europa, Europaausschuss und Arbeitskreis Wirtschaft stand eine zweitägige Klausurtagung des Fraktionsarbeitskreises Finanzen zum Landeshaushalt 2019 auf meinem Plan.

 

Bei der Europa Union im Kreis Plön habe ich im Selenter Hof über die Arbeit des Ausschusses der Regionen informiert.

 

Heute Abend bereitet sich der SPD-Kreisverband Plön in Lütjenburg mit einer Mitgliederversammlung und europäischem Abend auf die Europawahl und den Landesparteitag am 3. November vor.

 

Morgen treffe ich mich auf dem Großen Plöner See mit den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden und den beiden Kreisvorsitzenden aus meinem Wahlkreis, und am Sonntag nehme ich an der Vereidigungsfeier der Landespolizei auf der Eutiner Hubertushöhe teil.

 

Und dann breche ich mit meinem Fraktionsarbeitskreis Europa zu Gesprächen und Besuchen nach Kaliningrad auf. Wir haben ein fünftägiges, anspruchsvolles Programm vor uns und werden unter anderem mit Abgeordneten der Kaliningrader Gebietsduma sprechen. Es wäre doch schön, wenn wir die seit 2000 bestehende Parlaments-Partnerschaft zwischen dem Landtag und der Duma mit neuem Leben erfüllen könnten!

Wegen dieser Reise wird es in der kommenden Woche leider keine Reginas Woche geben.