Reichlich Gäste beim SPD-Neujahrsfrühstück in Bosau

Veröffentlicht am 08.02.2020 in Pressemitteilungen

L. Winter, B. Steingräber-Klinke, B. Hagedorn, N. Dürbrook, R. Poersch, B. Klinke (Quelle: OHA vom 8.2.2020)

Pressebericht des Ostholsteiner Anzeiger am Sonnabend, den 8.2.2020, Seite 13

Das Original der Pressemitteilung kann hier abgerufen werden.

 

"Das „Who is Who“ der ostholsteinischen Sozialdemokratie versammelte sich kürzlich beim SPD-Neujahrsfrühstück des kleinen Bosauer SPD-Ortsvereins. Darüber freute sich die Vorsitzende Birgit Steingräber-Klinke besonders.

Mit der Bundestagsabgeordneten und parlamentarischen Staatssekretärin Bettina Hagedorn als ehemalige stellvertretende Kreisvorsitzende sowie Plöns Bürgermeister Lars Winter und die SPD-Landtagsabgeordnete Regina Poersch als ehemalige SPD-Kreisvorsitzende waren drei Alt-Vordere nach Bosau gekommen. Klar, dass auch der aktuelle SPD-Kreischef Niclas Dürbrook in Bosau dabei war. Er hatte sogar seine drei Stellvertreter Gabriele Freitag-Ehler, Beate Müller-Behrens und Lokalmatador Burkhard Klinke – zugleich als SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag, dabei.

Offensichtlich hat sich die Bosauer SPD neu aufgestellt, denn Vorsitzende Birgit Steingräber-Klinke präsentierte ihren neuen Stellvertreter Volker Gudewer. Aus der Gemeinde Bosau war auch der ehrenamtliche Bürgermeister, Eberhard Rauch (CDU), zum SPD-Frühstück gekommen. Steingräber-Klinke lobte Rauch. Er habe im April 2019 keine einfache Aufgabe übernommen und sich in der kurzen Zeit schon sehr engagiert eingearbeitet.

Gäste der Bosauer SPD kamen aus Dersau und der Stadt Plön. So schaute auch der Eutiner SPD-Ortsvereinsvorsitzende Uwe Tewes mit seiner Frau und Parteifreunde aus Malente, darunter der ehemalige Fraktionsvorsitzende Jürgen Redepenning, bei den Bosauer Genossen vorbei. Sie alle genossen mit den Bosauern das gemeinsame Frühstück. Zuvor informierte Birgit Steingräber-Klinke sie über die Themen und Schwerpunkte für das Jahr 2020. Diese sind die Windenergie, denn die Regionalplanung sieht weiterhin zwei Windeignungsgebiete in der Gemeinde Bosau vor. Es wurden auch einige neue Baugebiete in Braak und Hutzfeld angeschoben. Dabei werde sich die SPD auch für bezahlbaren Mietwohnungsbau einsetzen. Ein weiteres wichtiges Thema seien die Schaffung neuer Plätze in den Bosauer Kindergärten besonders für unter Dreijährige. mik"