Tourismuspolitikerin in Kellenhusen zu Gast

Veröffentlicht am 18.11.2021 in Pressemitteilungen

Bürgermeisterin Nicole Kohlert, MdL Regina Poersch, Touristikleiter Raymond Kiesbye

MdL Regina Poersch informierte sich bei der Kurverwaltung über die touristische Entwicklung

Pressemitteilung des Tourismus-Service Ostseebad Kellenhusen

vom 18. November 2021

 

Die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag stattete der Kurverwaltung Kellenhusen am vergangenen Donnerstag einen Informationsbesuch ab. Bürgermeisterin Nicole Kohlert und Touristikleiter Raymond Kiesbye brachten die Landespolitikerin dabei auf den neusten Stand der touristischen Entwicklung im Ostseebad. Die aus Eutin stammende Regina Poersch nahm danach manch neue Information mit nach Kiel.

Hauptgesprächspunkt war der Neubau des Gästezentrums „Heimathafen“. Regina Poersch zeigte sich beeindruckt von den Planungen. Informationen aus erster Hand seien für sie als Fachpolitikerin immer von Vorteil, um Kellenhusen unterstützen zu können.

Weiterhin wurde der Regionaldeich angesprochen, dem die Entwidmung als Deich droht. Dadurch sehen die Gemeinden Kellenhusen und Dahme auch das sehr attraktive Teilstück des Ostseeküstenradwegs zwischen den beiden Orten bedroht. Hier sagte Regina Poersch zu, sich beim zuständigen Landesministerium über den Sachstand zu erkundigen.

Auch die Corona-Lage kam zur Sprache. Einig war man sich darüber, dass der Tourismusverband Schleswig-Holstein bislang gute Arbeit bei der Aufbereitung und Weitergabe von Informationen aus der Landesregierung geleistet habe. „Dies war angesichts der häufig wechselnden Lagen nicht immer einfach“, wusste Poersch aus eigenem Erleben.

„Ein Austausch mit Landtagsabgeordneten ist wichtig, damit man uns als kleineres Ostseebad in Kiel auch wahrnimmt“, sagte Bürgermeisterin Nicole Kohlert anschließend. Allein die bloße Information über die Vorhaben vor Ort könne schon positive Auswirkungen haben. Einig war sie sich mit Touristikleiter Raymond Kiesbye darin, den Austausch mit der Landespolitik fortzusetzen.

 

Pressekontakt:

Tourismus-Service Ostseebad Kellenhusen
Raymond Kiesbye, Tourismusleiter

Postanschrift: Kurverwaltung Kellenhusen, Waldstraße 1, 23746 Kellenhusen

Tel.: 0 43 64/49 75-15
raymond.kiesbye@kellenhusen.de