Unsere Landgasthöfe gehören zum Wesenskern schleswig-holsteinischer Kultur

Veröffentlicht am 17.03.2022 in Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 17.3.2022

Zur heutigen Landespressekonferenz der Akademie für ländliche Räume zur Zukunftsfähigkeit der Landgastronomie in Schleswig-Holstein erklärt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Regina Poersch:

 

,,Die Lage für den Binnenlandtourismus war schon vor Corona keine einfache. Die Pandemie hat diese weiter verschärft. Die SPD hat die Situation der Gasthöfe im Laufe der Legislaturperiode immer wieder zum Thema gemacht. Unsere Landgastronomie ist nicht nur ein wichtiger Teil schleswig-holsteinischer Kultur und essenzieller Bestandteil der touristischen Infrastruktur, Landgasthöfe sind auch Begegnungszentren vor Ort. Darüber hinaus bietet Schleswig-Holstein als landschaftlich einzigartiges Land zwischen den Meeren die perfekte Natur- und Städtekulisse für unsere Landgastronomie.

 

Für die SPD steht fest: Das wollen wir unbedingt erhalten und weiter fördern. Deshalb haben wir gleich mehrere politische Initiativen gestartet. So fordern wir von der Landesregierung, ein für die speziellen Bedarfe der Binnengastronomie maßgeschneidertes Förderprogramm aufzulegen. Damit sollen Unternehmen des Gaststättengewerbes im ländlichen Raum unter anderem für Investitionen in Umbauten, Erweiterungen oder sonstige Modernisierungen finanziell unterstützt werden.

 

Und weil wir unseren Worten auch Taten folgen lassen, haben wir unser Vorhaben im letzten Haushalt mit einer Summe in Höhe von 5 Millionen Euro hinterlegt. Für Jamaika hat unsere schleswig-holsteinische Gasthofkultur allerdings offensichtlich einen anderen Stellenwert. Wie sonst ist es zu erklären, dass sie unsere Anträge bislang allesamt abgelehnt hat."